Vollholzwand

Natürlich Bauen und Gesund wohnen

Möchten Sie ein Haus …

 

  • in dem Sie sich sicher und gut aufgehoben fühlen

  • welches Ihnen eine natürliche, gesunde, angenehme und allergenfreie Wohnatmosphäre bietet

  • Sie vor Belastungen aus der Umwelt wie Lärm und Hochfrequenzstrahlen schützt

  • zu Ihrer Entspannung beitragen wird

  • hoch wertbeständig ist

  • im Laufe seiner Lebenszeit nur geringen Sanierungsbedarf haben wird

  • das Sie mit einfacher, nicht anfälliger Technik unabhängig macht von fremder Energieversorgung

  • in dem sich Extravaganz und Bodenständigkeit vereinen


… dann sind Sie hier an der richtigen Stelle beim H.R.W. Vollholzwandsystem

Die wichtigsten Daten und Vorteile der H.R.W.-Vollholzwand

Qualität

  • Formstabilität (auch bei Wassereinwirkung) und dauerhafter Holzschädlingsschutzdurch Trocknungsprozess bei 95°C und Hochdruckpresse mit 30 kg/cm²

  • 100% CNC-Werksfertigung hilft Baufehler zu vermeiden

  • durch Luftkammern höchste Dämmwerte

  • leichtes, tragendes Wandsystem

  • Dämmwert 30% und Wärmespeicherkapazität 40% höher als beiherkömmlichen Holzwänden (Wärmeleitfähigkeit λ: 0,072 W/mK)

  • schalldämmend nach außen und innen

  • sofort trockenes und immer behagliches Wohnen durch immer ideale Luftfeuchtigkeit(Holz als kostenlose „Klimaanlage“)
     

Ökonomie

  • Günstige Baukosten durch kurze Bauzeiten

  • 10-15% Raumgewinn durch kompakteres Mauerwerk

  • durch Tischlerqualität als Wand im Endausbau nutzbar

  • sehr langlebig, wertbeständig, leicht und günstig anpassbar

  • 100% kostenfrei durch Solarenergie beheizbar
     

Ökologie

  • nachwachsender, energiesparender Rohstoff

  • 100% diffusionsoffen (keine Plastikhülle / Passivhaus)

  • Chemikalienfrei, punktuelle Verleimung

  • schützt vor Hochfrequenzstrahlen (Mobil-, Richtfunk)
     

Sicherheit

  • erdbebensicher, widerstandsfähig, dauerhaft

  • hoher Brandschutz F30B / F60B

  • geprüfte Statik

  • zukunftssicher, erfüllt schon heute die EU-Gebäuderichtline 2019
     

Architektur

  • ohne Aufpreis: freie Grundrisse, kein Rastermaß, individuelle Gestaltungsmöglichkeiten,kombinierbar mit allen Baustoffen

  • Fassadengestaltung mit Putz, Klinker, Schiefer, Metall und Holz möglich

Für viele Anwendungen und Problemlösungen im Neu- und Altbau

Einzigartige Wanddimensionen

  • Länge 15,50 m; Höhe 3,45 m; Tiefe 0,40 m

  • freie Deckenüberspannung 8,50 m

  • freie Schrägdachüberspannung 13,50 m

  • Hallen, Gewerbebauten, MFH und EFH

 

Wandstärken

  • 12 cm Innenwand: höchste Schallschutzeigenschaft durch massive Fichtenholzbretter.
    Diese Wand ist für jegliche Bauten geeignet (Sauna, Gartenhaus, Garage, Wohnungsbau)

  • 16 cm Innenwand: höchste Schallschutzeigenschaft durch massive Fichtenholzbretter. Innenwand
    für besonders große statische Belastungen, Verwendung als Geschossdecke, für landwirtschaftliche
    Bauten sowie im Industrie- und Hochhausbau

  • 16 cm Innenwand mit dünnen Fichtenbrettern und kleinen Luftkammern: wie zuvor, jedoch mit
    höheren Dämmeigenschaften

  • 16 cm Innenwand mit dicken Fichtenbrettern und etwas größeren Luftkammern: Trennwand und
    Außenwand bis hin zum Industriebau

  • 16 cm Innenwand mit dicken Fichtenbrettern und beidseitig großen Luftkammern: fertige Innen-
    und Außenwand mit höchster Tragfähigkeit

Das hochwertige Holz-Luftkammer-Wandsystem

Die H.R.W.-Vollholzwand (Holz-Luftkammer-Wandsystem) ist eine Massivholzwand aus mehreren Lagen hochwertiger Fichtenholzbretter (28 mm). Sie wird mit lediglich zwei Fugen zwischen Innen- und Außenraum komplett diffusionsoffen bei 95°C zu einer massiven Holzplatte mit bis zu 40 cm Stärke punktverleimt und hochdruckverpresst. Bei dieser Temperatur sind zur Verarbeitung des Leims keine umweltschädlichen Zusätze erforderlich, die später ausgasen. Die Holzplatte ist im Kern mit 18 mm breiten und 2 mm tiefen Schlitzen versehen, die parallel zur Außenwand verlaufen.

 

Sie bilden abgeschlossene Luftkammern. Eine Luftzirkulation findet nicht statt. Diese Luftkammern dienen daher als mehrschichtige Isolationsschichten („Zwiebelschalen-prinzip“), welche den Dämmwert des Holzes erhöhen und die H.R.W.-Vollholzwand zur bestdämmenden Massivholzwand machen. Den Abschluss nach außen und nach innen bilden bei dieser Wand zwei je 4 cm dicke Fichtenholzlagen in Tischlerqualität. Massivholzwände sind durch Konstruktion und Material sehr leistungsfähig. Sie lassen sich schnell verbauen und beinhalten ohne weitere Maßnahmen glänzende Dämm-, Brand- und Strahlenschutzeigenschaften. Dies macht sie zu einem starken, kostenbewussten Bausystem.

Lohnkosten bis zu 75 % senken

Der Lohnkostenanteil sowohl im Rohbau als auch im Ausbau lässt sich durch die H.R.W.-Vollholzwand um 30% (bis zu 75%) senken und damit die Gesamtkosten eines Hauses reduzieren. Gebäude aus der H.R.W. Vollholzwand werden gewöhnlich auf einem Eichenpfahlfundament gegründet. Unterkellerungen und Fundamente aus Beton sind ebenfalls realisierbar. Ein Eichenpfahlfundament ist allerdings deutlich günstiger, flexibler und stabiler als die üblichen Betonfundamente. Viele mittelalterliche Städte, wie z.B. Venedig, stehen noch heute auf ihren damaligen Fundamenten.

 

Ob auf steinigem, sandigem oder lehmigem Boden, am Steilhang, am Ufer oder im Wasser Eichenpfahlfundamente sind immer eine kostengünstige und langlebige Lösung.

© 2018 by Holzhaus Walter